Kath. Kindertagesstätte
St. Marien

St. Marien


Über uns

Wir sind ein katholischer Kindergarten mit drei Gruppen und bieten Platz für 55 Kinder, davon 19 U3-Plätze.

Anmeldung: Dienstag und Donnerstag Nachmittag oder nach telefonischer Absprache

Unsere Einrichtung

Die Kindertagesstätte St. Marien besteht seit 1910. Sie ist eine katholische Einrichtung in der Trägerschaft der Cellitinnen zur heiligen Gertrud.

Die Kindertagesstätte liegt im südlichen Teil Dürens in ländlicher Umgebung und in unmittelbarer Nähe zum Burgauer Wald. Ganz in der Nähe fließt die Rur.

Die Einrichtung befindet sich im unteren Stock des Seniorenhauses Marienkloster und ist mit diesem durch eine Innentür verbunden.
Unsere Kindertagesstätte betreut in 3 Gruppen insgesamt 57 Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren.

Die Kinder, die über Mittag betreut werden, essen gemeinsam in 2 Gruppen zu Mittag. Täglich kann zwischen 2 Menüs gewählt werden. Das Essen bekommen wir von der Zentralküche des Seniorenhauses.

Nach dem Essen beginnt die Ruhe- und Spielphase. Je nach Alter und Wunsch der Kinder gibt es unterschiedliche Angebote:

  • Ausruhen in der Kuschelecke
  • Spielmöglichkeiten im Gruppenraum
  • Spielmöglichkeiten in der dritten Gruppe
  • Spiel und Bewegung im großzügigen Außengelände

Zusammenarbeit mit den Eltern

Die Elternarbeit basiert auf einer vertrauensvollen Ebene zwischen Eltern und Mitarbeiterinnen. Die gute Zusammenarbeit trägt zum Wohl der Kinder bei und fördert eine positive Persönlichkeitsentwicklung.

Einmal jährlich bieten wir eine Elternsprechstunde an, in der ausführliche Gespräche zur Entwicklung des Kindes geführt werden. Auf Wunsch und bei Bedarf bieten wir weitere Gesprächsmöglichkeiten. Benötigt das Kind Fördermöglichkeiten außerhalb unserer Einrichtung, empfehlen wir eine Abklärung durch Logopäden, Ergotherapeuten, entsprechende Beratungsstellen oder das SPZ Birkesdorf.

Regelmäßig werden Elternkreise angeboten. Hier besteht in themenbezogenen, informellen Gesprächsrunden die Möglichkeit des Austauschs. Bei Informationswünschen zu speziellen Sachthemen übernehmen Referenten mit entsprechender Konzeption diese Gesprächskreise.
Sie können auf Gruppenebene oder gruppenübergreifend stattfinden.

Mindestens 4 mal jährlich werden Bastelnachmittage oder -abende durchgeführt. Die Eltern können entspannt ins Gespräch kommen, Gemeinschaft pflegen und sich näher kennen lernen.

 

Pädagogisches Konzept

Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit steht die ganzheitliche und kindgerechte Erziehung und Bildung der Kinder unter Einbindung ihrer Familien und ihrer persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten.
Sie werden in ihren körperlichen, geistigen, seelischen und religiösen Grundbedürfnissen wahr- und angenommen und in ihren individuellen und sozialen Fähigkeiten begleitet und unterstützt.
Die Eltern werden in ihrer Erziehungsverantwortung gestärkt und beraten.
Unterschiedliche Angebote ermöglichen den Kindern, Ihre Fähigkeiten und Stärken zu entdecken. Sie können eigene Erfahrungen und Ideen einbringen und Kreativität entwickeln. Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit der Kinder werden dadurch gestärkt.

Der "Vorschultreff" findet einmal in der Woche nachmittags im letzten Jahr vor der Einschulung statt.
In verschiedenen Projekten behandeln die Kinder speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Themen.

Das Vorschulturnen findet einmal wöchentlich in der Turnhalle der Grundschule Niederau statt.
Die Angebote erfolgen in Turneinheiten über einen Zeitraum von drei bis sechs Wochen.

Bei den Exkursionen besuchen die Vorschulkinder verschiedene Einrichtungen wie z.B. Bäckerei, Zahnarztpraxis, Feuerwehr, Krankenhaus, Museum etc.

Beim Sprachförderprogramm handelt es sich um regelmäßig stattfindende Einheiten, die den Kindern das Verständnis und den Umgang mit "Sprache" erleichtern.

Beim Angebot "Das kann ich auch", das einmal wöchentlich stattfindet, lernen die Kinder neue Bereiche kennen, in denen sie altersgemäß und entsprechend ihrer Fähigkeiten gefördert werden.

Begegnung zwischen Alt und Jung

Unsere Kindertagesstätte bietet den Bewohnern des Seniorenhauses durch die verschiedenen Angebote Abwechslung und Freude.

Das "Erzählcafé" ist ein Treffen einer konstanten Gruppe von Seniorenhausbewohnerinnen, die einmal monatlich zu einem themenbezogenen Gesprächsnachmittag mit den Kindern zusammenkommen.

Die Kinder des Kindergartens besuchen 2 - 3 mal jährlich die Bewohner und führen, passend zum Thema des "Erzählcafés", Singspiele und Lieder auf.

Die gemeinsamen Gruppenaktivitäten sind Aktivitäten, bei denen "Alt" und "Jung" in Kleingruppen von jeweils 6 - 8 Erwachsenen und Kindern gemeinsam agieren (z.B. gemeinsames Singen, Basteln, Backen, Gesellschaftsspiele, Vorlesestunden, Gymnastik etc.). Sie finden jeweils zu einem festgelegten Termin einmal monatlich im Mariensaal statt.

Kontakt St. Marien

Kath Kindertagesstätte
St. Marien
Kreuzauer Straße 213
52355 Düren-Niederau

Leitung: Bianca Opladen
Telefon: 02421/5925-505
Fax: 02421/5925-178
E-Mail: Kontakt

Die Kitaauf Google+

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch 7:30 - 16:30 Uhr
Dienstag, Donnerstag 7:30 - 17:00 Uhr
Freitag 7:30 - 15:30 Uhr